Logo der Ästhetik Villa Kraft aus Bad Wildungen.

Lidstraffung

Augenlidstraffung, Schlupflid-OP und Tränensackentfernung

Die Augenlidstraffung, Schlupflid-OP und Tränensackentfernung sind die häufigsten ästhetischen Eingriffe im Gesicht, die wir in unserer Praxisklinik vornehmen. Mit zunehmendem Alter lässt die Spannkraft der Haut vor allem an den Oberlidern nach und sie senken sich über das Auge.

Der Blick wirkt häufig müde oder traurig und die Erscheinung vom eigenen Gesicht entspricht nicht dem tatsächlichen Gemütszustand, was Betroffene dazu motiviert, operativ gegen diesen Vorgang vorzugehen. Auch die unter den Augen liegende Muskulatur und die Fettgewebskörper tragen zur Entstehung von Schlupflidern bei, welche auch häufig zu Beeinträchtigungen des Sehens führen können.

Bei der Oberlidstraffung wird vorsichtig das entsprechende überschüssige Gewebe (also Haut, Muskel und Fett) entfernt. Dabei bleibt eine nur sehr zarte Narbenlinie zurück, die in der Regel unsichtbar in der Lidfalte oder am Unterlidrand verschwindet. Wenn eine Korrektur der „Ästhetischen Einheit“ der Augenregion erforderlich ist, wird häufig eine Oberlidstraffung mit einer Unterlidstraffung kombiniert.

  • verjüngtes, offenes Aussehen durch Anheben von Schlupflidern
  • wacher Blick und Entfernung von Tränensäcken
  • Behebung von Beeinträchtigungen des Sehens
  • kaum sichtbare bis unsichtbare Narben, die in den Lidfalten verschwinden

OP-Dauer

1 - 1,5h

Narkose

Lokalanästhesie /
sanfte Vollnarkose

Aufenthalt

Ambulant /
1 Nacht

Schonzeit

2 Wochen

Wann ist eine Lidstraffung sinnvoll?

Ausgeprägte Schlupflider lassen das Auge klein und den Blick müde wirken. Wenn Sie sich beim Blick in den Spiegel nicht mehr wohl fühlen, weil Sie ständig müde und traurig aussehen, kann eine Lidstraffung für Sie sinnvoll sein. Hängt das Gewebe stark in das Sichtfeld hinein, kann die Straffung zusätzlich zu einer Verbesserung des Sehens beitragen. Ein langfristiges Ergebnis durch ein insgesamt jugendliches Erscheinungsbild ist eine gute Motivation für einen solchen Eingriff.

Welche Risiken und Komplikationen gibt es?

Eine Augenlidstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der die gleichen Risiken mit sich bringt wie jede andere Operation. Kurz nach der Straffung kann es zu blauen Flecken kommen oder einem unangenehmen Gefühl in der operierten Region. Dies klingt aber nach einigen Tagen von allein wieder ab. Der gesamte Heilungsprozess umfasst etwa vier Wochen, kann durch gute Nachsorge aber auch verkürzt werden. Da die Narben in der Umschlagsfalte des Lids platziert werden, sind diese nach dem Abheilen kaum noch sichtbar.

Wie lange hält eine Lidstraffung?

Da bei einer solchen Operation Gewebe entfernt wird, kann grundsätzlich von einem permanenten Ergebnis ausgegangen werden. Es passiert jedoch, dass es durch den regulären Alterungsprozess zu einem erneuten Erschlaffen der Haut kommt. Durch unsere langjährige Erfahrung bei Eingriffen in der Augenpartie, können wir Ihnen ein sehr gutes Ergebnis versprechen, womit Sie viele Jahre von einem wacheren Aussehen profitieren können.

Was wird bei einer Unterlidstraffung gemacht?

Eine Unterlidstraffung kann dann sinnvoll sein, wenn die Tränensäcke stark ausgeprägt sind und die individuelle ästhetische Vorstellung des eigenen Gesichts nicht erfüllt wird. Hierbei wird ein Schnitt am unteren Lidrand gesetzt und das Bindegewebe unter dem Auge korrigiert. Ähnlich der Oberlidstraffung werden überschüssige Haut und Gewebe unter dem Unterlid entfernt und somit gestrafft. Beide Operationen hinterlassen kaum sichtbare Narben und sind sehr risikoarm.

Haben Sie Fragen zur Lidstraffung?

Rufen Sie uns an (05621 -9692630)
oder schicken Sie uns jetzt eine Anfrage und wir melden uns bei Ihnen.

Brust

Körper

Gesicht

Haut

Po

Kontakt

Impressum

Datenschutz